Weideprojekte

Im Vergleich zu Mähwiesen sind Viehweiden recht dynamische Nutzungssysteme mit großer raumstruktureller Vielfalt. Vor allem Tiere profitieren davon. Mähwiesen und Mähmagerrasen enthalten dafür eine oft signifikant reichhaltigere Pflanzenwelt, vergleichbare Standort- und Artenpotenziale vorausgesetzt.

Eine nach naturschutzfachlichen Kriterien gesteuerte Beweidung bietet dort Chancen, wo große Gebiete zur Verfügung stehen oder traditionelle Weidelandschaften erhalten werden sollen. Erstaunliche Erfolge werden auch auf Flächen sichtbar, die aus der landwirtschaftlichen Intensivproduktion genommen und im Sinne des Naturschutzes entwickelt werden.

Schöne Beispiele dafür sind unsere Robustrinderweiden in Thierhaupten und Langerringen, die im Rahmen unserer Landwirtschaft betrieben werden. Die maximale Besatzstärke bei Ganzjahresfreilandhaltung beläuft sich auf um die 1,0 Großvieheinheiten pro Hektar, besser weniger. Den Tieren stehen großzügige Rückzugsmöglichkeiten und Unterstände zur Verfügung, wichtig ist auch eine ordnungsgemäße veterinärmedizinische Überwachung. Die fachgerechte Betreuung wird durch ortsansässige Landwirte lückenlos sichergestellt.

Pflanzen & Tiere unserer Heimat –

Klicken Sie auf das Bild und erfahren Sie mehr!

Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V.

GESCHÄFTSSTELLE
Feyerabendstr. 2 • 86830 Schwabmünchen

lpv@lra-a.bayern.de

0821/3102 – 2852

© Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e. V.