Magerrasen, Streuwiesen & Co

Die Pflege und Entwicklung der international bekannten Schotterheiden an Lech und Wertach ist ein Arbeitsschwerpunkt des Landschaftspflegeverbands. Leider sind weit weniger als ein Prozent dieser ehemals landschaftsprägenden Halbtrocken-, Trockenrasen und Magerweiden übriggeblieben.

Ähnliches gilt auch für Pfeifengraswiesen, oligo- und mesotrophe Binsen- und Seggenriede und verwandte Gesellschaften. Als naturschutzfachliche Leitbiozönosen sortieren sie sich in die vielfältigen standörtlichen Gegebenheiten der Schotterflächen und Auen. Gemeinsame Merkmale ihrer Standorte sind weitgehende Gehölzfreiheit, Nähstoffarmut und Kalkreichtum. Insbesondere in den Auen wechseln Boden- und Feuchteverhältnisse oft sehr kleinräumig, sodass sich mannigfaltige Übergangs- und Mischformen herausbilden. Bis heute schöpfen die Lebensgemeinschaften aus einem großen Artenpool, sie zählen deshalb zu den reichhaltigsten Biotopen Mitteleuropas.

Pflanzen & Tiere unserer Heimat –

Klicken Sie auf das Bild und erfahren Sie mehr!

Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V.

GESCHÄFTSSTELLE
Feyerabendstr. 2 • 86830 Schwabmünchen

lpv@lra-a.bayern.de

0821/3102 – 2852

© Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e. V.